Stellenangebot Firmenprofil

Finde jetzt den perfekten Job für Dich Jetzt Job finden

erweiterte Suche

Das Bayerische Landesamt für Statistik ist die zentrale Behörde für die amtliche Statistik in Bayern mit Dienst­stellen in Fürth und Schweinfurt. Zu den Aufgaben des Amtes gehören unter anderem die Erhebung und Aufbereitung von über 350 gesetzlich angeordneten Statistiken.

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt in unserer Dienststelle Fürth eine/n

Entwickler/in (m/w/d)

Sie sind in der Anwendungsentwicklung als Entwickler/in in Projekten mit zumeist agilen Vorgehensmodellen, unterschiedlichen technologischen sowie organisatorischen Rahmenbedingungen im öffentlichen Auftrag tätig: Von Data-Science über DWH, JEE und .net sind wir technisch gut diversifiziert. Auch fachlich berühren wir fast alle Bereiche des täglichen Lebens: z. B Soziales, Wirtschaftsindikatoren oder Bevölkerung und Demografie. Die wesentlichen Bestandteile Ihrer täglichen (Team-)Arbeit sind die Überprüfung und Erörterung von Anforderungen sowie deren Implementierung, die Konzipierung und Umsetzung entwicklungsbegleitender Tests sowie die Beteiligung an Dokumentationstätigkeiten und Bugfixing (Ticketbearbeitung). Sie verfolgen Ihre Anwendung in guter DevOps-Zusammenarbeit mit unseren Betriebsgruppen bis in die Produktion. Werden Sie ein wertvoller Teil eines unserer Entwicklungsteams und gestalten Sie Fachverfahren der öffentlichen Verwaltung von morgen aktiv mit. Bewerben Sie sich!


Aufgaben
  • Entwicklung und Dokumentation von Fachanwendungen mit Java, Python und SQL
  • Umsetzung sowie ggf. kritische Analyse und Mitwirkung an der Abstimmung und Verfeinerung von fachlichen Spezifikationen
  • Berücksichtigung nichtfunktionaler Anforderungen
  • Bugfixing, Pflege und Wartung bestehender Programme
  • Wissenstransfer und Austausch im Team

Profil
  • abgeschlossenes einschlägiges Studium an einer Hochschule (Diplom/Bachelor) oder an einer Universität (Bachelor), z. B. im Bereich Informatik oder Wirtschaftsinformatik, oder
  • abgeschlossene Berufsausbildung als Fachinformatiker/in (m/w/d) für Anwendungsentwicklung oder
  • abgeschlossene IT-Berufsausbildung z. B. als Fachinformatiker/in (m/w/d) für Systemintegration und mehrjährige einschlägige Berufserfahrung
  • gute Kenntnisse in Java und / oder Python
  • von Vorteil sind Erfahrungen in der Entwicklung webbasierter Oberflächen (XHTML, JSF, Spring, JavaScript, u. a.), datenbankgestützter Backends (relationale Datenbanken, JPA, Java EE, CDI, Hibernate, u. a.) oder anderer Vertiefungen im Rahmen der Softwareentwicklung
  • Grundkenntnisse im Umgang mit Modellierungssprachen wie UML
  • Interesse und Begeisterung für die (erfolgreiche) Abwicklung von Softwareprojekten
  • analytisches Denkvermögen, Engagement, Eigeninitiative und Eigenverantwortlichkeit
  • Organisations-, Kommunikations- und Teamfähigkeit

Wir bieten
  • ein auch als Berufseinstieg für Bachelorabsolventen gut geeignetes, abwechslungsreiches und verantwortungsvolles Aufgabengebiet mit attraktiven Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes
  • ein bis 30.06.2023 befristeter Arbeitsvertrag (mit sechsmonatiger Probezeit) mit Bezahlung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L), Entgeltgruppe 10 (bei Vorliegen der Voraussetzungen), ggf. zzgl. einer persönlichen Zulage
  • Gewährung einer Jahressonderzahlung nach Maßgabe der tarifvertraglichen Vorschriften
  • ein modern ausgestatteter Vollzeitarbeitsplatz mit flexibler Arbeitszeit sowie flexiblen Teilzeitmöglichkeiten (unter Berücksichtigung dienstlicher Belange) für eine ausgeglichene „Work-Life-Balance“
  • Möglichkeit zu Home-Office (gemäß der aktuell gültigen Dienstvereinbarung)
  • bedarfsgerechte Fortbildungsmöglichkeiten und behördliche Gesundheitsförderung
  • potentialorientierte Personalentwicklung
  • verkehrsgünstige Lage mit Parkmöglichkeiten und guter Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr, vergünstigtes Job-Ticket für den VGN
  • Möglichkeit der Beantragung einer Staatsbedienstetenwohnung
  • betriebliche Altersversorgung über die Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL) und Möglichkeit zur Entgeltumwandlung